• Folge uns :
KOHI Kulturraum e.V.
Werderstraße 47, Karlsruhe, 76137
5
Average: 5 (2 votes)

KOHI Kulturraum e.V.

Der KOHI Kulturraum e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der am 11. Februar 2007 gegründet wurde. Er hat seinen Sitz in den ehemaligen Räumen des KO:HI. Abseits etablierter Kulturstätten bietet das KOHI seinen Mitgliedern im Herzen der Südstadt eine Plattform für Ideen und Projekte.

Fotos: Kirsten Bohlig
Gemälde: Eici Sonoda

Öffnungszeiten: 
Abhängig von Veranstaltungen
Preisspektrum: 
Anstehende Events: 
Postpunk
KARIES
Freitag, 11. September 2020 - 21:00 bis 23:30

Postpunk (De-Stuttgart)
Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=oR79Fv37KEc
http://www.youtube.com/watch?v=twjvZf7m6JI

"Alice" heißt es, das dritte Album nach „Seid umschlungen, Millionen“ und „Es geht sich aus“. KARIES heißt die Formation, This Charming Man Records das Label. Aufgenommen, produziert und gemischt von Max Rieger, eine Zusammenarbeit, die mittlerweile seit fast sechs Jahren besteht. Das Ergebnis überrascht, wird manche vor den Kopf stoßen und einige werden durch "Alice" das erste Mal von KARIES hören. Gut so! Statt Gleichschritt, gehen KARIES diesmal zwei, drei Schritte auf einmal und unternehmen ästhetische Sprünge. Der Charakter der Produktion ist modern und es geht tanzbar, beschwingt und eingängig zu auf „Alice“ (mastered by Ralv Milberg), ohne dass die noisig-wavige Düsternis und Schwere gänzlich abgelegt wird.

Event-Kategorie: 
Stummfilm
G.F. Murnau: TABU (1929) mit Livemusik
Sonntag, 13. September 2020 - 20:00 bis 22:00

Livemusik-Vertonung mit der Band G.A.P. (De-Marburg) Einlass 19.30h

http://www.youtube.com/watch?v=JRh60w9tzsU

Der Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau kauft sich 1929 eine Segelyacht, steuert damit in die Südsee und dreht dort, selbst finanziert und ausschließlich mit einheimischen Laiendarstellern, seinen letzten Film, Tabu. Als Mischung aus Abenteuer-Liebes-Tragödie und Dokumentarfilm zeigt das Werk ein sich liebendes Paar, das einem, durch das auferlegte Tabu der Unberührbarkeit, vorgezeichneten Schicksal zu entfliehen versucht. Der Stummfilm wird musikalisch live durch das Gramm Art Project mit Julian Gramm (Gitarre) und Thomas Bugert (Kontrabass) untermalt und jazzig modern in Szene gesetzt. (b)

http:// www.grammartproject.com

Event-Kategorie: 
Weiterempfehlen: 

Bewertungen

5

Was in Berlin, Hamburg und Köln langsam aufkommt, stand im KOHI oft vorher schon live auf der Bühne. Das Booking des KOHI ist international gefeiert für seine Gerissenheit und Liebe zum Underground und Unabhängigkeit. Ob heranstudierende Lehrerin oder ausgefuchster Lebenskünstler, hier kommt jeder und jede allen Alters hin. Das ist dass was wir sehr empfehlen wollen. Berühmt ist auch der Poetry Slam.